Yard

Konzept für ein Container-Shop

Nicolai Spicher | Swiss Olympic Handbuch

Eine fiktive Kette von mobilen Con­tai­ner, wel­che zu Shops umfunktioniert wurden, sollten in Zürich auf­ge­stellt wer­den. Unser dynamisches An­ord­nungskonzept lässt die ursprünglichen sechs Shops beliebig erweitern. Visuell gibt unser Konzept der urbanen Zielgruppe ein Gefühl von zuhause.

Nicolai Spicher | Spichers Hypnose

Da der Shop kein fixen Standort haben soll, war eine wichtige An­for­de­rung, dass die Container einfach zü­gel­bar sein müs­sen. Deshalb verzeichneten wir auf ein komplexes Gebilde, damit der Transport schnell, einfach und kosteneffizient abgewickelt werden kann. Lediglich ein Container muss auf die anderen gehoben werden. Dieser dient als Werbefläche, welche man von weiter sehen kann.

Nicolai Spicher | Spichers Hypnose
Nicolai Spicher | Spichers Hypnose
Nicolai Spicher | Spichers Hypnose

Die Anordnung der Container haben wir auch gleich als Basis für unser Logo verwendet. So entsteht ein charakterstarker Wiedererkennungswert.

Das schlich­te, mo­dern­e und sehr geometrisch aufgebaute Lo­go bekommt zusammen mit der DIN als Schrift einen sehr technischen Charakter, welcher die Herkunft der ehemaligen Transportcontainer nicht verschleiert sondern geradezu feiert.

Im Kontrast zu den Container und dem technischen Logo stehen die sehr bunten Kreationen des Graffiti-Künstler Slik. Diese überzeugen durch unaufdringliche aber spannende Muster, welche sich über die ganzen Container erstrecken und perfekt als Hintergründe funktionieren.

Durch unterschiedliche Muster erhält jeder Container sein individuellen Style, gleichzeitig passen aber auch alle zusammen und ergeben ein spannendes Gesamtbild. Auch hier lassen sich, ganz im Sinne des Konzepts, die Muster beliebig erweitern.

Nicolai Spicher | Attempt To Reach Schrift
Nicolai Spicher | Attempt To Reach Schrift
Yard

Konzept für ein Container-Shop